ProCrea | Befruchtung- TESE, MIKROTESE, MESA | Lugano
ProCrea | Befruchtung- TESE, MIKROTESE, MESA | Lugano
< Therapien

TESE, MikroTESE, MESA

DER FORTSCHRITT BEI DER ASSISTIERTEN BEFRUCHTUNG

E-mail: info@procrea.ch | Tel.: +41 91 924 55 67 | AUS ITALIEN OHNE ZUSÄTZLICHE KOSTEN: +39 02 600 630 41

TESE, MikroTESE und MESA sind Techniken für die Gewinnung von Spermien, die dann einen Zugang zu den anderen Behandlungen der künstlichen Befruchtung ermöglichen, wie zum Beispiel ICSI.

Die Rückgewinnung der Samenzellen ermöglicht es, auf besondere Probleme der männlichen Unfruchtbarkeit einzugehen: Diese Therapie wird bei Fehlen von Spermatozoen im Ejakulat verwendet, die Extraktion erfolgt durch Biopsien direkt aus den Hoden.

IM DETAIL

1 TESE
Testikuläre Spermienextraktion mit Entnahme von Hodengewebe.

2 MIKROTESE
Testikuläre Spermienextraktion: Die Hoden werden unter dem Mikroskop untersucht, um gezielte Biopsien für bessere Erfolgschancen bei der Auffindung von Spermatozoen auszuführen.

3 MESA
Mikrochirurgische epididymaler Spermatozoenaspiration.

WIE
Die Wahl der zu verwendenden Technik für die Gewinnung der Spermatozoen hängt von der Ursache, die das Fehlen derselben im Ejakulat verursachen sowie vom Gesundheitszustand des Patienten ab. Nach gründlicher genetischer, hormoneller, serologischer, klinischer und Ultraschall-Untersuchungen wird der Androloge die geeignete Technik auswählen.

WANN
Nach der Gewinnung, auch in geringer Anzahl, können Spermatozoen für assistierte Befruchtungsvorgänge mittels ICSI (intrazytoplasmatische Spermieninjektion) verwendet werden.

KOSTEN
Für Preise und Kostenvoranschläge rufen Sie uns direkt unter folgenden Telefonnummern an: Tel. +41 91 924 55 67 oder von Italien aus ohne zusätzliche Kosten unter +39 02 600 630 41.

Procrea kontaktieren
   
E-Mail*

Telefon
 
Nachricht*
 

Hiermit bestätige ich, die Datenschutzerklärung, welche gemäss Artikel 13 des Reglements UE 2016/679 erstellt wurde, gelesen zu haben.